Was läuft heute im Fernsehen? Trash TV

“Oh mein Gott guckst du RTL oder was?”

Sagst du vielleicht und guckst dann irgendeine schlechte Game Show auf ProSieben.

Oder auch umgekehrt. Oder du schaust irgendeine Sendung aus den 90ern und hältst dich für etwas Besseres. Na ja, oder Netflix, klar.

Aber seien wir mal ehrlich. Das “traditionelle” Fernsehen leidet unter niedrigen Einschaltquoten. Verteufelt werden die von vielen geliebten Streamingdienste.

Allerdings ist ja auch irgendwo klar, dass der am laufenden Band produzierte Schrott und die tausendste Staffel Germany’s next Topmodel (GNTM), die Leute irgendwann nicht mehr zum Gucken bewegen. Mal ganz ehrlich Heidi, wir hatten ab Staffel 4 oder 5 echt genug. Da gab es ja dann auch quasi alles schon:

Blond, rothaarig , brünett und dunkelhäutig.

Mal ehrlich wer von euch hat nicht das Gefühl, dass die zwanghaft versuchen irgendwelche Minderheiten zu pushen? Ähhh pardon ich meine natürlich “ETWAS NOCH NIE DA GEWESENES BEI GERMANYS NEXT TOPMODÄÄÄÄL”. Ekelhaft.

Fernsehen: Nichts Neues, nichts Frisches, nichts Gutes.

Abgesehen von diesem schrecklichen Format gibt es natürlich noch zahlreiche andere. Persönlich denke ich, dass es schon seit langem keine guten Sendungen im Fernsehen mehr gibt.

Irgendwie ist doch alles unanschaubar geworden. Fast wie mit den Parteien in der Politik möcht manch einer meinen.

Und wenn wir gerade dabei sind: Selbst die Heute Show war früher irgendwie besser. Dabei gibt doch die Politik momentan soooo viel her.

Gebt euch doch einfach Mühe

Ebenso kommt das Gefühl auf, dass sich heutzutage einfach nicht mehr so viel Mühe mit den Sendungen gegeben wird. Bei der letzten Staffel Game of Thrones (GOT) konnte man beispielsweise Kaffeebecher und Wasserflaschen in den Szenen erkennen. Was jetzt beim eher me­di­ä­valen Setting ein eindeutiger Fehler ist. Vielleicht liegt das aber auch einfach daran, dass wir unser Fernsehen heutzutage immer anhalten oder eine Folge nochmal anschauen können.

Da wird die Wasserflasche mittels Screenshot ganz schnell vom Hirngespinst ein paar weniger Zuschauer zu einem handfesten Fehler inklusive Beweis.

Möglicherweise werden uns durch das Internet diese Fehler auch einfach viel häufiger bewusst gemacht und aufgrund dessen haben wir das Gefühl, dass sich keine Mühe mehr gegeben wird. Verteufeln möchte ich das ja an dieser Stelle auch gar nicht, schließlich machen wir alle Fehler!

Hauptsache Ablenkung

Fernsehen Heute Netflix

Aber warum schauen wir dann immer noch den ganzen Free-TV-Scheiß?

Zunächst einmal ist es gar nicht so wichtig, was wir da im Fernsehen gucken. Wichtig ist, dass etwas läuft und wir mit dem Anschauen dieses Programms unseren Kopf ausschalten und uns von unseren alltäglichen Problemen ablenken können.

Aus dem Potential der Ablenkung das eine Sendung hat, lässt sich dann die Güte bestimmen. Wenn Sie dich besonders mitreißt, dann ist die Sendung gut. Wenn Sie dich langweilt und du mit deinen Gedanken schnell wieder im Alltag versumpfst, ist sie schlecht. Ergibt Sinn, oder?

Möglicherweise sind deshalb auch Quizshows so erfolgreich.

Weil wir:

  1. das Gefühl haben etwas für unseren Kopf und Geist zu tun und nicht nur dumm Fernsehn zu schauen und
  2. durch die gestellten Fragen tatsächlich ins Grübeln und Diskutieren kommen und somit nicht mehr an unseren Alltag denken

Auch wenn sie nicht sonderlich mitreißend sind, schauen wir dann diese Quizshows. Wir bleiben bei diesen Formaten außerdem vor der Flimmerkiste hängen, weil wir bei einer richtigen Antwort vor dem Heimischen TV ein kleines Erfolgserlebnis verspüren.

Außerdem leben und sterben solche Sendungen, vor allem aber Game Shows mit den Teilnehmern. Je sympatischer die Kandidaten bzw. je mehr wir uns mit ihnen identifizieren können, desto mitreißender sind die Sendungen. Das gleiche Phänomen greift auch bei GNTM. Na ja und die nackte Haut natürlich.

Die Kandidaten ersetzen an dieser Stelle dann die Helden einer klassischen Serie oder eines Films. Und wir identifizieren uns mit diesen.

“Aber ich identifiziere mich doch nicht mit Trash Charakteren!”

Nicht so stark, wie mit denen “guter” Serien. Aber wir vergleichen dennoch unser Verhalten in solchen Situationen mit dem der Charaktere. Möglicherweise funktionieren solche Serien deshalb so gut, weil wir uns ständig den Charakteren überlegen fühlen. Oder eben weil wir sie zur simplen Belustigung anschauen.

Denn es ist wie eh und je Skandal unterhält. Skandalös schlechte Filme, skandalös absurde Geschichten, skandalöse Menschen. Deshalb funktionieren auch solche Sachen wie Naked Attraction. Weil wir, ganz egoistisch, von uns auf andere Menschen schließen. Wenn wir dann im Fernsehen gezeigt bekommen, wie sehr Menschen von unserem eigenen Prototypen “Menschen” abweichen, werden wir unterhalten.

Und ganz nebenbei macht es ja auch Spaß sich über die Menschen dann das Maul zu zerreißen. Ist ja auch völlig okay, wenn das in den eigenen vier Wänden passiert und zusätzlich wussten die Leute ja auch, was sie erwartet, wenn sie da im Fernsehen mitmachen.

Wo wir dann auch schon beim nächsten Thema wären: dem Mitreden. (Man das läuft ja heute wie eine gute Serie!)

Wie ihr sicherlich die vergangenen Wochen mitbekommen habt, war die letzte Staffel von GOT in aller Munde. Fast schon schwierig gestalteten sich die Gespräche mit Fans, wenn man die Serie selbst nicht gesehen hatte. Man musste sie erstmal mühevoll auf ein anderes Thema bringen.

Wenn jetzt allerdings ein paar Leute die gleiche Serie wie ihr schauen, dann habt ihr immer ein Thema zum Besprechen. Eben diese Sendung. Seltsame Gesprächspausen sind dann passé. Außerdem sind uns Personen, die das gleiche wie wir mögen, immer auch gleich sympatischer. Weiterhin fühlt man sich einer Gruppe zugehörig. Das war vor allem bei GOT jetzt der Fall.

Je größer nun also die Zahl der Menschen ist, die diese oder jene Serie gesehen haben, desto stärker werden auch die oben genannten Netzwerkeffekte.


Was meint ihr? Stimmen meine Vermutungen hinsichtlich unserer Motivation Fernsehen zu schauen oder guckt ihr aus einem ganz anderen Grund Fernsehen?

Schreibt es in die Kommentare!

Vielen Dank fürs Lesen und

bleibt auf Umwegn!

unsplash-logo“Fernsehen” Foto von Jens Kreuter

unsplash-logo“Trash” Foto von Jilbert Ebrahimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.