Warum haben wir Herzklopfen? Liebe, Angst und Stress

Herzklopfen Liebe und Aufregung

Letzte Woche habe ich meinen Soundcloud Account aufgelöst. Soundcloud hat mir einfach nicht das geboten, was ich für das Hosting meines Podcasts brauche. Deshalb habe ich mich entschieden meinen Podcast nun selbst zu hosten.

Allerdings gestaltete sich das nicht so ganz einfach. Na ja jedenfalls zunächst nicht. Vieles was ich hier auf meinem Blog mache, ist Trial and Error. Also ausprobieren und scheitern. Und wenn es nicht weitergeht, dann probiert man halt was anders.

Gut, ich probiere also fröhlich herum, um endlich herauszufinden in welchem Ordner ich meine Podcast-Episoden hochladen muss, doch es möchte irgendwie nicht funktionieren. Dann versuche ich ein Plugin zu installieren, welches ich im Nachhinein gar nicht brauche. Doch irgendwie kann ich die Installation nicht starten. Tatsächlich kann ich meinen Blog gar nicht mehr aufrufen!

HILFE! UMWEGN ist auf UMWEGEN!!!

Und mir rutscht das Herz erst mal so richtig in die Hose.

Adrenalin rauscht durch meine Adern, mein Herz beginnt zu hämmern und mir wird heiß. Welche Einstellung habe ich nur verändert, dass mein Blog offline ist? Habe ich wirklich gerade zwei Jahre Bloggen und Schreiben gelöscht?

Ich versuche meine Klicks zu rekonstruieren. Ich gelange zu einem Klick, von dem ich vermute, dass er meinen Blog geschrottet hat.

Letztendlich stelle ich umständlich alles wieder zurück und finde nebenbei noch die Lösung zum ursprünglichen Problem.

Aber warum erzähle ich euch das alles?

„Warum haben wir Herzklopfen? Liebe, Angst und Stress“ weiterlesen

Rücksichtnahme – zu viel, zu wenig?

Menschen nehmen Rücksicht

Freitag am frühen Abend. Du steigst in die U-Bahn in Richtung einer Bar, wo du dich mit deinen Freunden auf das verdiente Feierabendbier triffst. Die U-Bahn ist mäßig gefüllt, es ist erst kurz nach der Rush-Hour. Einige Plätze sind frei und deshalb entscheidest du dich dich hinzusetzen, da du ein paar Stationen fahren musst.

Deine U-Bahn kommt an einer zentralen Station vorbei, viele Menschen steigen aus und viele wieder ein. Plötzlich vernimmst du laute Musik aus dem hinteren Wagonteil deiner U-Bahn. Bei einem kurzen Blick nach hinten siehst du eine Gruppe Jugendlicher, die mittels einer Box den ganzen Wagon beschallen.

“Wie rücksichtslos” denkst du dir.

„Rücksichtnahme – zu viel, zu wenig?“ weiterlesen

Stumpfen wir immer weiter ab und ist das schlimm?

Opa in Einsamkeit mit Blick aus dem Fenster

Ich habe letztens einen alten Blogeintrag von mir gelesen. Nach dem erneuten Lesen dieser Zeilen, kam ich ins Grübeln.

Kann es sein, dass wir mit zunehmendem Alter immer weiter abstumpfen? Und nicht nur weiter abstumpfen sondern auch gleichgültiger werden? Wann genau passiert diese Abstumpfung und lässt sie sich aufhalten?

Über folgende Zeilen bin ich gestolpert:

„Stumpfen wir immer weiter ab und ist das schlimm?“ weiterlesen

Commitment: Ein Grund zum Machen

Ruderboote am Steg

Wisst ihr, meine treuen Leser…. es tut mir Leid. Aufrichtig und mit ganzem Herzen möchte ich mich an dieser Stelle bei euch entschuldigen.

Lange, sehr lange schon beschuldige ich andere. Ich möchte wohl insgeheim einfach nicht wahrhaben, dass es nüchtern gesehen meine eigene Schuld ist und ich selbst für alles verantwortlich bin. Ich war, betrachtet aus meiner jetzigen Lage, einfach nicht stark genug um mir meine Schwäche einzugestehen.

Doch das hat sich nun geändert.

Ich möchte niemanden mehr für mein Unglück, meine Probleme und meine Fehler beschuldigen.

Und falls doch, dann nur mich selbst.

Ich bin schuld!

„Commitment: Ein Grund zum Machen“ weiterlesen