Genieß dein Leben! – Aber, wie geht genießen?

Das Essen genießen

Hey du!

Ja du!

Genieß dein Leben! In vollen Zügen, wie du es dir immer vorgestellt hast!

Ich dachte ich sprech dir, mein treuer Leser, mal ein bisschen Mut zu. Und gebe dir die Anerkennung, die du verdient hast. Denn du hast es verdient dein Leben zu genießen. So richtig und voll und ganz!

Mach einfach das, worauf du schon immer Lust hattest! Hau rein und lass dich einfach von nichts aufhalten.

Naja, außer von Gesetzen…und dem vielleicht fehlenden Geld, welches man immer braucht. Ach und von den Menschen um dich herum, die dich, für was auch immer du tust, beurteilen werden. Ach so und von den Verpflichtungen, die du als Erdenbürger hast…

Aber sonst, heyyyyy mach einfach was du willst und genieße dein Leben! 🙂

„Genieß dein Leben! – Aber, wie geht genießen?“ weiterlesen

Was läuft heute im Fernsehen? Trash-TV

Trash TV

“Oh mein Gott guckst du RTL oder was?”

Sagst du vielleicht und guckst dann irgendeine schlechte Game Show auf ProSieben.

Oder auch umgekehrt. Oder du schaust irgendeine Sendung aus den 90ern und hältst dich für etwas Besseres. Na ja, oder Netflix, klar.

Aber seien wir mal ehrlich. Das “traditionelle” Fernsehen leidet unter niedrigen Einschaltquoten. Verteufelt werden die von vielen geliebten Streamingdienste.

Allerdings ist ja auch irgendwo klar, dass der am laufenden Band produzierte Schrott und die tausendste Staffel Germany’s next Topmodel (GNTM), die Leute irgendwann nicht mehr zum Gucken bewegen. Mal ganz ehrlich Heidi, wir hatten ab Staffel 4 oder 5 echt genug. Da gab es ja dann auch quasi alles schon:

Blond, rothaarig , brünett und dunkelhäutig.

Mal ehrlich wer von euch hat nicht das Gefühl, dass die zwanghaft versuchen irgendwelche Minderheiten zu pushen? Ähhh pardon ich meine natürlich “ETWAS NOCH NIE DA GEWESENES BEI GERMANYS NEXT TOPMODÄÄÄÄL”. Ekelhaft.

„Was läuft heute im Fernsehen? Trash-TV“ weiterlesen

Rücksichtnahme – zu viel, zu wenig?

Menschen nehmen Rücksicht

Freitag am frühen Abend. Du steigst in die U-Bahn in Richtung einer Bar, wo du dich mit deinen Freunden auf das verdiente Feierabendbier triffst. Die U-Bahn ist mäßig gefüllt, es ist erst kurz nach der Rush-Hour. Einige Plätze sind frei und deshalb entscheidest du dich dich hinzusetzen, da du ein paar Stationen fahren musst.

Deine U-Bahn kommt an einer zentralen Station vorbei, viele Menschen steigen aus und viele wieder ein. Plötzlich vernimmst du laute Musik aus dem hinteren Wagonteil deiner U-Bahn. Bei einem kurzen Blick nach hinten siehst du eine Gruppe Jugendlicher, die mittels einer Box den ganzen Wagon beschallen.

“Wie rücksichtslos” denkst du dir.

„Rücksichtnahme – zu viel, zu wenig?“ weiterlesen

Von der Gruppe zum Individuum

Individuum alleine an Bushaltestelle in der Nacht

Im letzten Blogbeitrag habe ich über Mehrwert in unserer Gesellschaft gesprochen.

Mein lieber Mitbewohner, Grüße an dich an dieser Stelle, hatte mich dann darauf aufmerksam gemacht, dass die Entwicklung der Nutzung von beispielsweise Kulturgütern auch etwas mit der Veränderung der sozialen Dynamiken zu tun hat.

Besonders wichtig hierbei ist die Veränderung von der Gruppe hin zum Individuum.

„Von der Gruppe zum Individuum“ weiterlesen