Erste Male und warum sie gar nicht so besonders sind

Gelbes Auto in schwazweißer Umgebung ist besonders

Oder warum wir nicht alles an die große Glocke hängen sollten.

Was ist für uns eigentlich besonders? Wie definieren wir das und wie übertreiben wir die Funktion und Identität eines Ereignisses, Gegenstandes oder einer Person? Und warum machen wir das besonders bei ersten Malen so oft?

„Erste Male und warum sie gar nicht so besonders sind“ weiterlesen

Misserfolge: Wenn wir scheitern

Misserfolge wenn wir scheitern

Woopsieeee eigentlich sollte ich doch lernen…naja, über Procrastination habe ich ja auch bereits geschrieben und dreimal dürft ihr raten in welcher Phase meines Studiums der Eintrag damals entstanden ist.

RIP Aussicht auf einen guten Schnitt im Studium!

Wie auch immer.

Heute geht’s hier rund um Misserfolge und scheitern.

Scheitern, notwendig für Erfolg?

Einige von euch stecken wahrscheinlich mitten in der Klausurenphase, andere kurz davor, vielleicht sind manche sogar schon fertig.

„Misserfolge: Wenn wir scheitern“ weiterlesen

Tu die Dinge häufiger, die dir am Herzen liegen!

Blut geleckt wie ein Wolf

Ich habe Blut geleckt! Nein nicht diese rote Flüssigkeit, die durch unseren Köper fließt. Also doch schon, irgendwann einmal. Aber darum geht es hier nicht.

Das ist mehr so metaphorisch gemeint. Wie wenn ein Wolf den ersten Bissen seiner Beute vertilgt und sich danach nicht mehr zurückhalten kann und alles hinunterschlingt. Oder ganz in der 2010er Manier, wie wenn ein (Teenage)-Vampir das Blut seiner Beute probiert und anschließend nicht mehr aufhören kann, diese auszusaugen.

Wie auch immer.

Ihr kennt das sicherlich:

„Tu die Dinge häufiger, die dir am Herzen liegen!“ weiterlesen