Die Universallösung: Jetzt DEINE Probleme lösen!

Rubiks Cube: Wie du all deine Probleme löst!

Wäre es nicht super, wenn du einfach immer eine Lösung parat hättest?

Und, wenn du nicht immer über alle deine Probleme ständig nachdenken müsstest? Das ist einfach nur zeitraubend und genau das ist, was uns heute doch so häufig fehlt: Zeit.

Letzte Woche habe ich schon über Selbstoptimierung gesprochen. Doch heute habe ich tatsächlich den besten Tipp, den ich finden konnte. Dieser Tipp wird deine Produktivität in die Höhe schnellen lassen und dich durch die gewonnene Zeit wieder das machen lassen, was du wirklich willst.

Ich möchte dich an dieser Stelle nicht sonderlich lange auf die Folter spannen. Die ultimative Universallösung ist mehr als einfach anzuwenden und in dein tägliches Leben zu integrieren! Bist du bereit deine Probleme zu lösen? Fangen wir also gleich an. Das Geheimnis der ultimativen Problemlösung lautet:

„Die Universallösung: Jetzt DEINE Probleme lösen!“ weiterlesen

Bist du gefangen im Selbstoptimierungswahn? Die “bessere Ich”-Lüge

Zeit sparen durch Selbstoptimierung

Vor einigen Tagen habe ich ein Video gesehen, das hieß “Does Speed-Reading really work?” oder so ähnlich.

Mit einem kurzen Blick auf meinen Lesestapel, dachte ich mir, na ja, kann ja nicht schaden, wenn ich schneller lesen könnte. Dann könnte ich endlich die Bücher auf dem Stapel lesen, endlich das ausgeliehene Buch zurückgeben und endlich mein Gewissen beruhigen.

Tatsächlich habe ich dann noch zwei weitere Videos angeschaut, anstatt gleich mit dem Lesen zu beginnen.

Zu meinem erstaunen, konnte ich mit ein paar wenigen Tipps meine Lesegeschwindigkeit erhöhen. So kommt es mir jedenfalls vor.

Eine Woche später, heute, Dienstagabend schießt es mir plötzlich in den Kopf:

“Du hast dich selbstoptimiert!”

“Super Thema für den Blog.”, denke ich weiter.

„Bist du gefangen im Selbstoptimierungswahn? Die “bessere Ich”-Lüge“ weiterlesen

Fazit nach zwei Jahren: Auf der Suche nach Identität

Identität

Vor etwas über zwei Jahren entschied ich mich, diesen Blog hier zu starten. Heute habe ich über 80 Blogposts veröffentlicht und ein paar wenige treue Leser gewonnen.

Damals wusste ich noch nicht, wo meine Reise als Autor und Blogger hingehen würde. Und heute, weiß ich das leider immer noch nicht. Geplant war eigentlich einfach mal zu machen. Einfach schauen, was mir in den Sinn kommt, etwas dazu schreiben und es schließlich online zu posten.

Mit dieser “Technik” habe ich es, besonders Ende letzten und Anfang diesen Jahres geschafft, wöchentlich Blogposts zu veröffentlichen. Mit einigen dieser Beiträge konnte ich sogar kleine Erfolge erzielen, ja manche finden sich sogar in der Google-Suche relativ weit oben!

Dennoch bin ich meinem Ziel nicht näher gekommen. Jedenfalls nicht merklich. Denn ich weiß immer noch nicht, wo die Reise hingehen soll oder gar wird.

Heute folgt dazu ein Eintrag, den ich vielleicht schon ganz zu Beginn dieses Blogs hätte schreiben müssen, mit vielen Fragen, um heruszufinden für was ich und dieser Blog stehen.

„Fazit nach zwei Jahren: Auf der Suche nach Identität“ weiterlesen