Warum haben wir Herzklopfen? Liebe, Angst und Stress

Herzklopfen Liebe und Aufregung

Letzte Woche habe ich meinen Soundcloud Account aufgelöst. Soundcloud hat mir einfach nicht das geboten, was ich für das Hosting meines Podcasts brauche. Deshalb habe ich mich entschieden meinen Podcast nun selbst zu hosten.

Allerdings gestaltete sich das nicht so ganz einfach. Na ja jedenfalls zunächst nicht. Vieles was ich hier auf meinem Blog mache, ist Trial and Error. Also ausprobieren und scheitern. Und wenn es nicht weitergeht, dann probiert man halt was anders.

Gut, ich probiere also fröhlich herum, um endlich herauszufinden in welchem Ordner ich meine Podcast-Episoden hochladen muss, doch es möchte irgendwie nicht funktionieren. Dann versuche ich ein Plugin zu installieren, welches ich im Nachhinein gar nicht brauche. Doch irgendwie kann ich die Installation nicht starten. Tatsächlich kann ich meinen Blog gar nicht mehr aufrufen!

HILFE! UMWEGN ist auf UMWEGEN!!!

Und mir rutscht das Herz erst mal so richtig in die Hose.

Adrenalin rauscht durch meine Adern, mein Herz beginnt zu hämmern und mir wird heiß. Welche Einstellung habe ich nur verändert, dass mein Blog offline ist? Habe ich wirklich gerade zwei Jahre Bloggen und Schreiben gelöscht?

Ich versuche meine Klicks zu rekonstruieren. Ich gelange zu einem Klick, von dem ich vermute, dass er meinen Blog geschrottet hat.

Letztendlich stelle ich umständlich alles wieder zurück und finde nebenbei noch die Lösung zum ursprünglichen Problem.

Aber warum erzähle ich euch das alles?

„Warum haben wir Herzklopfen? Liebe, Angst und Stress“ weiterlesen

Gut & Böse

Gerne auch “Yin und Yang” oder wie auch immer du das nennen willst.

Wie einige von euch bestimmt schon in meiner Instagram-Story gesehen haben, habe ich letztens das Buch “Anleitung zum Unglücklichsein” von Paul Watzlawick gelesen. Ich fand das Buch ganz okay, allerdings hatte es keine weitgreifendere, tiefere Botschaft, was ich mir erhofft hatte. Dennoch schreibt Watzlawick hier und da einige wahre Dinge auf.

Beispielsweise, dass wir, um glücklich sein zu können, eben auch ab und zu unglücklich sein müssen. Ansonsten wird der Zustand des Glücklichseins nicht mehr als das wahrgenommen, was er ist.

„Gut & Böse“ weiterlesen

Gedankenlos

Wandern Berge Ausblick

Okay okay, so eine richtige Idee habe ich heute nicht….hatte ich nicht:

Wenn ich nämlich da so drüber nachdenke, habe ich eigentlich schon eine. Ich schreibe einfach darüber, wie es ist, wenn ich mal keine Ideen habe. Beziehungsweise ob das überhaupt geht.

Neues Thema für den Blog: Check! #ichbineinfuchs

Es ist, manchmal mehr und manchmal weniger schwer sich hier ein Thema zu überlegen. Tatsächlich gibt es Tage an welchen ich vor Ideen nur so sprieße. Daraus forme ich dann gleich mal mittels Braindumping sehr sehr grobe Entwürfe, damit ich, im Notfall darauf zurückgreifen kann.

„Gedankenlos“ weiterlesen