Deine Meinung – meine Meinung

Dass die Identifikation eines Emojis mal die höchste Interaktion im Rahmen meiner Instagram-Stories hervorrufen würde, hätte ich mir nie träumen lassen. Doch es ist passiert. Vor einigen Tagen habe ich die doch sehr kontroverse Diskussion angeregt, ob es sich bei einem gewissen Emoji eher um einen Highfive oder um gefaltete Hände handelt.

Zum Glück konnte ich durch diese Umfrage ein repräsentatives Meinungsbild erhalten!

🙏🙏🙏

Wer stimmt ab?

Poll Opinion Choice Wahl

Sage und schreibe 36 Personen haben dazu abgestimmt. Das sind mehr als doppelt so viele wie üblich. Grob geschätzt würde ich die übliche Beteiligung eher bei 16 Personen ansiedeln.

Interessant ist die Erkenntnis zu der ich bei der Durchführung meiner kleinen Feldstudie gelangt bin.

Je kontroverser eine Frage, desto weniger Personen beteiligen sich an der Diskussion. Klick um zu Tweeten

Das war beispielsweise auch bei einer anderen Umfrage der Fall. Ich habe darin einen kleinen Text aus einem Buch gepostet und gefragt, ob die Aussage daraus, auch auf die Flüchtlingskrise zutrifft. Bei diesem immer noch brandaktuellen Thema, welches uns eigentlich alle weiterhin beschäftigt, haben nur drei Personen abgestimmt.

Drei. Das ist weit unter dem geschätzten Durchschnitt meiner Umfragewerte. Hinzu kommt, dass ich selbst einer dieser Personen war.

Wohingegen bei anderen Dingen, die vor allem lustig sind und bei denen eine Meinungsverschiedenheit keine möglichen Folgen hinter sich ziehen kann, deutlich mehr abgestimmt wird.

Diese Erkenntnisse lassen nun verschiedene Interpretationen zu.

Interpretation 1

Die Personen, die meine Stories gucken, haben einfach keine Lust sich mit den kontroversen, politischen, sozialen Fragen auseinanderzusetzen. Sie möchten eher schnell und einfach Unterhalten werden und nicht lange über etwas nachdenken. Gegebenenfalls sind die Themen einfach nicht interessant genug.

Interpretation 2

Die Personen haben Angst davor, dass ihre Meinung zu Problemen und Komplikationen führen kann. Möglicherweise schwebt bei den von mir gestellten Fragen schon immer ein gewisser Vibe mit, wie ich mich persönlich entscheiden würde. Die Personen erkennen das und möchten mir daraufhin vielleicht einfach nicht widersprechen, weil das unsere Beziehung beeinträchtigen könnte.

Interpretation 3

Das Vorwissen der Personen reicht nicht aus um eine fundierte Entscheidung zu treffen, weshalb einfach keine Entscheidung getroffen wird.

Interpretation 4

Das ist reiner Zufall gewesen und genau diese Stories sehen einfach weniger Menschen, weil sie gerade nicht auf Instagram waren oder keine Lust auf meine Beiträge hatten.

Interpretation der Interpretation

Bei der Betrachtung der vier Interpretationen können wir relativ schnell die dritte und vierte Möglichkeit ausschließen. Schließlich sind wir hier im Internet und da werden Hintergrund- und Vorwissen wie die Richtgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen vernachlässigt. Außerdem wissen wir alle, dass ihr immer Lust auf meine Beiträge habt, das müssen wir auch gar nicht erst diskutieren. 🙂 #facts

Wohingegen die anderen beiden Interpretationen schon mehr Sinn ergeben. Obwohl ich auch hier ein bisschen das Argument entkräften muss, dass die Fragen nicht interessant sind. Ich verstehe aber auch, dass man auf Instagram gehen möchte um sich unterhalten zu lassen. Es ist am Ende immer noch eine Plattform um zu konsumieren. Deshalb wundert es mich auch nicht, dass dort besonders gut Influencermarketing betrieben werden kann.

Wenn ihr euch allerdings von der Interpretation 2 besonders angesprochen fühlt, dann macht euch keine Sorgen! Ihr seid sowieso schon alle für mich gestorben, da ist es jetzt auch egal was ihr auswählt!

Nein, Spaß beiseite, ich stelle doch absichtlich solche Fragen um eure ehrliche Meinung zu hören. Dabei ist es mir nicht wichtig, wer für was abgestimmt hat. Es geht darum, dass ihr eure Meinung zu dem Thema kundtut. Es geht auch darum, dass ihr euch zumindest für die paar Sekunden vor der Abstimmung mit dem Thema auseinandersetzt. Und es geht darum ein allgemeines Stimmbild zu erhalten, welches durch eure Interaktion und eure Einflussnahme entstanden ist. Ich will auch etwas von euch wissen, damit wir hier gemeinsam über die Themen sprechen können.

Wenn ich genau von euch eine Meinung zu einem Thema haben wollen würde, könnte ich euch doch auch direkt anschreiben, oder? 🙂

Gut es ist natürlich verständlich, dass bei einer Abstimmung mit genau zwei Möglichkeiten nicht immer unbedingt ein eindeutiges Ja oder Nein gibt. In diesem Falle besteht dann immer noch die Möglichkeit mir per Nachricht deine Antwort mitzuteilen.

Ich hoffe ihr versteht jetzt, dass es dabei ganz und gar nicht darum geht, jemanden an den Pranger zu stellen oder meinen Freundes- und Followerkreis nach Meinung zu sortieren.

Ich erachte es ohnehin als förderlich wenn darin verschiedene Ansichten vertreten sind, sodass ich eben nicht in der ohnehin von mir geschaffenen Filterblase hängenbleibe.

Was will ich jetzt?

Ich will jetzt von euch, dass wir mehr über solche Sachen diskutieren. Öffentlich. Roh und ungefiltert.

Dadurch können wir sehr von einander profitieren. Natürlich auch nur sofern wir uns darauf einlassen. Wer schon engstirnig in eine Diskussion reingeht, der wird auch eher selten einen Mehrwert aus der Unterhaltung ziehen.

Dass ihr zumindest einmal darüber nachdenkt, was ich hier anspreche, ist ja nun mal auch mein Ziel. Oder zumindest das Ziel, dem ich mich hier mittels meines Blogs widme. Ich möchte euch, meine treuen Leser, zum Nachdenken anregen. Eure Gedanken schlichtweg auf Umwege führen. 🙂

Dafür bedarf es nun mal kontroverser Fragen.

Für die Zukunft würde ich mir einfach noch ein bisschen mehr Mut von euch wünschen. Mut mal einen Beitrag zu kommentieren und deine Meinung öffentlich zu machen. Auch oder gerade dann, wenn du mir nicht zustimmst.

Ich werde auf jeden Fall nicht damit aufhören und fleißig weiterschreiben und posten. Ihr taut schon irgendwann auf, ich weiß das!

Bis dahin erstmal:

Vielen Dank fürs Lesen und

bleibt auf Umwegn!

P.S.: Lass mir doch mal deine Meinung zu dem Blogpost da! Einfach kommentieren! 🙂

unsplash-logo“Sticky Notes” Photo by Kelly Sikkema

unsplash-logo“Poll” Photo by Element5 Digital

unsplash-logo“Mug” Photo by Steve Johnson

4 Antworten auf „Deine Meinung – meine Meinung“

  1. Deine ernüchternde Erfahrung zeigt leider genau das, was AVK in der Vorlesung gesagt hat: “Der direkte tatsächliche Dialog mit den Lesern ist das schwierigste.”
    Ich drück dir die Daumen, dass wir besser werden 😉

    1. Grüß dich!

      Ja da wurde wohl ausnahmsweise kein Humbug in der Vorlesung erzählt…

      Das wird schon werden. Du hast auf jeden Fall schon mal einen kleinen Schritt in die richtige Richtung gemacht! Dank dir dafür!

      Liebe Grüße

      Lorenzo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.